35 Johann Jacob Abegg (M)
* 11.11.1685 Zürich-Wiedikon ZH , + 20.01.1744 Heidelberg
 Bemerkungen:
EM 5. Biundo, Pfälzisches Pfarrerbuch, 1968, Nr. 1 (mit Erg.). Wittner, Schweizer (Einwanderer) in der Südwestpfalz, S. 33. FNB: a für Abegg in Zürich ZH. Studium in Zürich ZH (Veröffentlichung bei http://www.e-rara.ch/zuz/ch18/content/titleinfo/9567930: Oinologia, seu, Dissertationum de vino prima : sistens huius causa efficientem, primam, secundam, instrumentalem, item materiam & sic naturam vitium, uvarum atque musti / quam vigorem subministraturo eo qui est vitis spiritualis sub praesidio Solomonis Hottingeri ... pro examine philosophico legitimè consequendo alternatis vicibus tuendam suscipiunt Conradus [et] Conradus Wirzii, Jacobus Abeggius ... [et al.] ad diem 8. & 13. Decembr. h.l.q.s., Zürich 1707) und ordiniert ebd. 1706 (1707?). Matrikel der Universität Heidelberg am 19.6.1708 und Anhang III (gleichzeitig mit Johann Jacob Grob), "Tigurinus, verbi divini minister" (= Zürcher, Pfarrer). Handelte es sich bei dem Aufenthalt in Heidelberg 1708 um den vergeblichen Versuch, eine Anstellung als Pfarrer zu erlangen? Rektor in Zweibrücken 1711/16, Rektor am Gymnasium in Heidelberg 1716/mind. Mai 1726. Pfarrer an der St. Peterskirche 1726/44. Tod lt. KB Klosterkirche: alt 58 Jahre, 3 Monate und 10 Tage. Tod verkündet in Zürich ZH am 1.3.1744 (KB). Tod auch verkündet in den Zürcher "Donnstags-Nachrichten" vom 5.3.1744. Leichenpredigt von Philipp Lorentz Biermann: Die stündliche Gefahr und das daher nothwendige tägliche Sterben der Gläubigen wurde aus I Cor. XV, 30. 31. als der hoch-ehrwürdige und hochgelehrte Herr Johann Jacob Abegg, Pfarrer bey der evangelisch-reformierten Gemeinde zu St. Peter in Heidelberg den 20ten Jan. durch einen plötzlichen Tod in die seelige Ewigkeit versetzet und sein verblichener Leichnam den 23. ejusd. zur Erden bestattet worden bey hochansehnlicher und volckreicher Versammlung vorgestellet, Heidelberg 1744.
 
Ehegatten / Partner
Kinder
 1: Susanna Sara Smend «39900»
* 05.05.1692 Monzingen , + 26.09.1754 Heidelberg
oo 07.02.1713 Zweibrücken
Johann Jacob Abegg (M) «36»
* 21.12.1713 Zweibrücken , + 16.12.1762 Langenlonsheim
Susanna Katharina Henrietta Abegg (F) «51»
* um 1715 Zweibrücken , + Apr 1753 Bad Kreuznach
Johann Friedrich Abegg (M) «27»
* 03.03.1718 Heidelberg , + 05.04.1787 Bockenheim-Großbockenheim
Mathäus Konrad Abegg (M) «47»
* 22.09.1720 Heidelberg
Maria Magdalena Abegg (F) «45»
* 24.10.1723 Heidelberg , + nach 1755
Georg Ludwig Abegg (M) «24»
* 03.05.1726 Heidelberg , + 27.06.1766 Bockenau
Maria Sara Abegg (F) «46»
* 07.01.1729 Heidelberg , + nach 1743
Wilhelm Bernhard Abegg (M) «52»
* 07.01.1729 Heidelberg , + 23.01.1730 Heidelberg
Johann Heinrich Abegg (M) «32»
* 27.03.1731 Heidelberg , + nach 1746
 
Eltern
Geschwister
Vater:  Kaspar Abegg «40»
* 18.12.1653 Zürich-Wiedikon ZH , + 08.03.1740 Zürich-Wiedikon ZH
oo 24.07.1683 Zürich-Wiedikon ZH
nicht bekannt
Mutter:  Regula Schellenberg «36634»
* vor 1669 Zürich-Altstetten ZH , + 08.01.1720 Zürich-Wiedikon ZH

© SEHUM ist eine genealogische Datei von
Norbert Emmerich, Heidelberg
(E-Mail: sehum at online.de)

Erzeugt am 24.06.2016 mit Ortsfamilienbuch © von Diedrich Hesmer
basierend auf Daten aus "SEHUM 201606.ged"