4 Philipp Ludwig ab Hospital (M)
* 22.01.1702 Weingarten (Baden) , + 24.10.1739 Mosbach
 Bemerkungen:
Neu, Badisches Pfarrerbuch, Teil II, 1939, S. 289. Diehl, Pfarrer- und Schulmeisterbuch Rheinhessen, 1928, S. 207. Erhard Dürsteler, Stemmatologia Tigurina, Band 3, Teil 3, S. 590v. Auch: Hospitaler. Abendmahl in Eppingen am 21.4.1715 (o.A.). Studium in Heidelberg 1718 (Matrikel der Universität Heidelberg am 28.4.1718, "Vinogardio-Palatinus, philos. stud."). Veröffentlichungen: Aerographias Helveticae partem I. [-II.] praeside Ioh. Iacobo Scheuchzero ... pro consequendo examine philosophico defendent Iohannes Schmuzius, Solomon Morffius, Isaacus Sigfridus, Bernâ-Zofingensism Iacobus Balberus, Philipp. Lud. Hospitalerus, Rodolphus Dyrstelerus, ad d. .. Maii, H.L.Q.S, Zürich 1723; Dissertatio Theologica De Communione Spiritus Sancti Electos Et Redemtos Regenerantis, Obsignantis, Et Confirmantis : Quae est ... Doctrinae de Gratia Dei Salutifera, Sectionis Posterioris, Exercitatio III, von Johann Jakob Hottinger, Johannes Schmutz und Philipp Ludwig Hospitaler, Zürich 1723. Konrektor in Mannheim 1727 und Pfarrer in Dorn-Dürkheim bei Worms 1728/30 sowie Mosbach 1730/39. Tod verkündet in den Zürcher "Donnstags-Nachrichten" vom 19.11.1739.

© SEHUM ist eine genealogische Datei von
Norbert Emmerich, Heidelberg
(E-Mail: sehum at online.de)

Erzeugt am 24.06.2016 mit Ortsfamilienbuch © von Diedrich Hesmer
basierend auf Daten aus "SEHUM 201606 Pfarrer.ged"