47 Philipp Hieronymus Andreae (M)
* 01.10.1647 Speyer , + 20.02.1725 Bad Kreuznach
 Bemerkungen:
Neu, Badisches Pfarrerbuch, Teil II, 1939, S. 23 (Vater: Ernst A.). Biundo, Pfälzisches Pfarrerbuch, 1968, Nr. 79. Rosenkranz, Das Evangelische Rheinland, II. Band, 1958, S. 9. Eduard Schneegans, Historisch-topographische Beschreibung Kreuznachs, Koblenz 1839, S. 195. Abendmahl in Heidelberg-Klosterkirche zu Ostern 1666 (17,5 Jahre) als Gymnasiast, "Spirensis". Theologiestudent in Heidelberg 1670 (Matrikel der Universität Heidelberg, Anhang V, "Spira-Nemes"), Basel (Matrikel der Universität Basel - siehe www.e-codices.ch -: Fehlanzeige) und Marburg. Diakon in Speyer 1672, Flomborn 1672/73, Dalsheim 1673, Laudenbach 1673/74, Heidelberg 1674/79 ("Communis diaconus"), Inspector Neuhausen 1679/1701 und Kreuznach ab 1701. Lt. "Verzeichnis der Kirchendiener der reformierten Kirche in der Kurpfalz von 1697" (in Diehl, Pfarrer- und Schulmeisterbuch Rheinhessen, 1928, S. 68) Pfarrer und Inspector zu Neuhausen. Pate in Heidelberg (Heiliggeistkirche) am 19.11.1673 (als Pfarrverweser zu Laudenbach), mit Ehefrau am 19.6.1678 und allein am 30.1.1681.

© SEHUM ist eine genealogische Datei von
Norbert Emmerich, Heidelberg
(E-Mail: sehum at online.de)

Erzeugt am 24.06.2016 mit Ortsfamilienbuch © von Diedrich Hesmer
basierend auf Daten aus "SEHUM 201606 Pfarrer.ged"